Wie oft denn noch?

Qualitätsjournalisten bezeichnen den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte immer wieder als „EU-Gericht„. Mindestens genau so oft wird behauptet, Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ wäre in Deutschland verboten:

„Mein Kampf“ bleibt verboten.

Also, zum gefühlt tausendsten Male: Das Buch ist in Deutschland nicht verboten. Nach gängiger Rechtsauffassung liegen die Nutzungsrechte beim Freistaat Bayern. Der lässt das Buch nicht drucken; womit es defacto in Deutschland nicht verbreitet wird. Das bayerische Finanzministerium meint zwar, das Buch wäre aufgrund von Volksverhetzung verbotswürdig, aber das steht zunächst mal auf einem ganz anderen Blatt. Die ganze Geschichte findet man übrigens mit 2 Suchbegriffen und 2 Klicks bei Wikipedia anschaulich aufbereitet.