Wer wird uns verraten?

Die Sozialdemokraten gaben in der letzten großen Koalition nicht gerade ein glanzvolles Bild ab. Die Wähler quittierten dies, indem sie der SPD mit 23% das worst Wahlergebnis ever verpassten. So richtig hat man im Willy-Brandt-Haus auch nichts aus der Wahlkatastrophe vor 4 Jahren gelernt. Die Pädophilen-Debatte, die Die Grünen im Endspurt des Wahlkampfes an der Backe hatten tat ihr Übriges und weil man ja partout nicht mit den „Linken“ (ganz früher, liebe Kinder gehörte die SPD auch zu den Linken) spricht, reicht es für Rot-Grün vorne und hinten nicht. Da muss es einigen der Führungsgenossen wie ein Geschenk des Himmels vorkommen, dass die FDP mit Schimpf und Schande aus dem Bundestag gejagt wurde. Denn alleine kann Mutti nicht und mit den Grünen will sie nicht, wollen die Revanchisten aus München und auch die Grünen selber nach all dem Dreck, der von der Isar geworfen wurde schon gar nicht.

FRLAN bringt mal auf den Punkt, was ich mir gleich am Wahlabend in ähnlicher Art und Weise vorstellte, aufgrund der Sachlage aber gleich wieder verwarf. Ja, die CDU hat ein beachtliches Ergebnis eingefahren und lässt sich als „Wahlsieger“ feiern, aber neben den 15% Wählerstimmen, die die 5%-Hürde gefressen hat, stimmte die Mehrheit der Deutschen doch gegen die CDU/CSU. Die Idee einer Minderheitsregierung hat für mich derzeit den meisten Charme. SPD/Grünen erspart sie die Schmach, mit Herrn Gysi Tacheles reden zu müssen. Stattdessen kann man ganz ungezwungen rumstänkern und Muttis Kaffeeclub mit Stöckern pisacken. Ein paar gemeinsame Themen finden sich doch und den Wehrmutstropfen, dass die CDU in 4 Jahren wieder eine Ausrede für die bis dahin passierten Dilemmata hat („ja wenn wir gekonnt hätten wie wir wollten…“) sollten wir bereit sein zu schlucken. Einzig der Opportunismus der sozialdemokratischen Machtelite (nicht umsonst hat deren Flagschiff Steinbrück die große Koalition nur mit ihm selbst als Kanzler / Minister ausgeschlossen, dieser widerliche Superopportunist) wird dieses trostversprechende Szenario durch Pops hinhalten zu verhindern wissen.