Mit ‘merkel’ getaggte Artikel

Geschichte wiederholt sich

Montag, 15. Oktober 2012

Allem Anschein nach wird es demnächst eine neue Bildungsministerin geben. Denn:

Merkel spricht Ministerin „volles Vertrauen“ aus

Wir erinnern uns: Vor ca. 1 1/2 Jahren gab es Folgendes zu vermelden:

Merkel sichert Guttenberg „volles Vertrauen“ zu

An Frau Schavans Stelle würde ich jetzt schleunigst damit anfangen, E-Mails an den Lobbyverteiler zu schicken.

Peak Guttenberg

Montag, 24. Januar 2011

Von nun an ging’s bergab

u.a. via Tagesschau.de

Wikileaks veröffentlicht „US Ambassy Cables“

Sonntag, 28. November 2010

Ich picke da mal mein persönliches Highlight raus:

Über Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wird unter Berufung auf einen Informanten aus der FDP berichtet, er sei neurotisch“ und ein „zorniger alter Mann“.

OK, das pfeifen die Spatzen von den Dächern des Paul-Löbe-Hauses aber die Formulierung ist großartig. Leider habe ich das englische Original nicht gefunden; ob da wirklich „grumpy old man steht?“

Quelle: BILD Online

PS: Na gut, einen habe ich noch:

Merkel habe das „Joch der Großen Koalition abgeschüttelt, nur um jetzt mit einem FDP-CSU-Doppel-Joch belastet zu sein“, heißt es in einer Depesche vom Februar 2010.

Treffer & versenkt! Via SPON

Zitat des Tages

Montag, 27. September 2010

Bundeskanzlerin Merkel sprach sich beim Landesparteitag der rheinland-pfälzischen CDU in Mainz erneut vehement für den Weiterbau des umstrittenen Projektes [Stuttgaert 21; d.V.] aus. Deutschland müsse zeigen, dass man zuverlässig sei. Man könne in Europa nicht zusammenarbeiten, wenn die Politik danach ausgerichtet werde, „wie viele Menschen gerade auf der Straße stehen“.

Und das sagt eine Bundeskanzlerin, die in der DDR aufgewachsen ist. Unfassbar.

Via Fefe

Was bin ich froh, dass ich kein "Promi" bin!

Mittwoch, 10. März 2010

Ernsthaft. Nicht nur, weil ich der Meinung bin, dass zu viel Geld und öffentliche Aufmerksamkeit den Charakter versauen (siehe vorher / nachher Vergleich…). Auch, weil man als sog. „Promi“ so etwas wie „Societyexperten“ (WTF? Müssen die eigentlich auch in die IHK?) und natürlich die BILD an der Gesäßbacke kleben hat wie Schmeißfliegen in einem besudelten Bahnhofsklo. Man hat letztendlich 2 1/2 Möglichkeiten, wie man mit dem, nennen wir das Kind gleich beim Namen, Springer-Meinungskonsortium umzugehen hat. Zum einen wäre da die Thomas-Gottschalk-Ganzkörperprostitution. Die funktioniert, indem man möglichst oft und offenherzig über sein vermeintliches Privatleben informiert. Damit kann man sich die Bratwurst-Journaille so halbwegs vom Leib halten, wenn man wirklich mal tief im Schlamassel steckt.
(mehr …)

Send in the clowns

Samstag, 24. Oktober 2009

Nun ist es amtlich: die Ministerposten sind verteilt. Neben ein paar wenig überraschenden Besetzungen (Westerwelle Außenminister, Leutheusser-Schnarrenberger Justiz, Brüderle Wirtschaft) muss man bei anderen Kadern schon zwei Mal hinschauen: Schäuble übernimmt das Finanzministerium – WTF? Obwohl; ein wenig Zucht und Ordnung würde dem Bankensumpf mal ganz gut tun. De Maizière als Innenminister könnte gefährlich werden; der Mann scheint unter latenten Ängsten zu leiden, z.B. vor den Scheußlichkeiten des Internets. Zensursula bleibt Familienministerin, obwohl es lange hieß, Frau Doktor würde das Gesundheitsressort übernehmen. Dort sitzt mit Philipp Rösler ein neues Gesicht – den heißen Stuhl wollte man der gebeutelten Frau von der Leyen wohl doch nicht zumuten. Schlimm: die Aigner-Ilse und Annette Schavan behalten ihre Posten. Das zeigt leider zu deutlich, auch wenn Politik ja nicht zwangsläufig von Ministern gemacht wird, wie wichtig der neuen Regierung dringend notwendige Strategiewechsel in der Bildung und beim Verbraucherschutz sind. Und was der sehr betroffene Herr von Guttenberg im KriegsVerteidigungsministerium anstellen wird, wird sicher nicht unspannend… dazu twittert Der_Fuehrer:

Gottenberg soll Reichsmarschall wärrrden? Absorrrrde Idää. Er hat immärhin schon einmal gägen dän Rossen verloren.

Na denn…!

Ohne Afghanistaneinsatz hätten wir Atomkrieg!!11!1!!1elf!

Donnerstag, 10. September 2009

Während Angie und Steini immer noch mit der bewährten 11.-September-Verschwörungstheorie hantieren…

„Deshalb sollte niemand die Ursachen verwechseln. Der Afghanistan-Einsatz ist unsere Reaktion auf den Terror, er ist von dort gekommen und nicht umgekehrt.“

…ist die Bundeswehr schon einen Schritt weiter:

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbands, Oberstleutnant Ulrich Kirsch sagt jetzt: „Wir müssen mit der Schönfärberei aufhören. Eins ist klar: Im Raum Kunduz haben wir Krieg.“ (…)
Dennoch plädiert er dafür, den Einsatz fortzusetzen. Man müsse nun eben verhindern, dass die Taliban an die Atomwaffen im Nachbarland Pakistan gelangten.

Via TP